Kindertheater und Jugendtheater Marstall

Junges Theater Marstall

Junge Schauspielschule Marstall
Gefördert durch die Sparkassen-Stiftung Stormarn.

Lust auf Scheinwerferlicht und Lampenfieber?

Das Junge Theater Marstall und die Junge Schauspielschule Marstall sind ein Angebot an junge Menschen, Schauspieltraining und „großen“ Bühnenauftritt zu verbinden.

Die Schauspielerin, Regisseurin und Theaterpädagogin Angela Deininger-Schrader erwartet interessierte Grundschüler jeden Montag ab 15.00 Uhr, und interessierte Jugendliche jeden Montag ab 16:30 Uhr im Kulturzentrum Marstall. Ein intensives Schauspiel- und Körpertraining sowie Sprechtechnik, Rollenspiele und Improvisationen führen dazu, neue Erfahrungen mit der eigenen Person und in der Gruppe zu sammeln. Die persönliche Kreativität wird gefördert und das Ausdrucksvermögen erweitert.

Im Verlauf der Arbeit am Theaterstück können die gesammelten Erfahrungen eingebracht und erprobt werden. Als gemeinsames Ergebnis der etwa einjährigen Probenarbeit wird das inszenierte Theaterstück in öffentlichen Aufführungen und Schülervorstellungen präsentiert. Für die Schauspieler immer der Höhepunkt eines Jahres!

Das Ensemble der Jugendlichen der weiterführenden Schulen probt derzeit „Die ersten Boatpeople", Premiere Sommer 2018.

Seit September 2016 stehen für das Ensemble der Grundschulkinder die Proben von „Mutabor“, eine magische Adaption des Märchens Kalif Storch von Wilhelm Hauff mit zeitgenössischen Elementen (Premiere 15. Juli 2017) im Mittelpunkt. 
Mutabor
in einer magischen Adaption mit zeitgenössischen Elementen
nach dem Märchen „Die Geschichte von Kalif Storch“ von Wilhelm Hauff
Regie
Angela Deininger-Schrader

Neugierig verwandeln sich der Kalif Chassid von Bagdad und sein Großwesir Mansor dank eines Zauberpulvers in Störche um die Stimmen und Sprache der Tiere zu verstehen, nicht ahnend, dass der Zauberer Kaschnur  sich und seinem Sohn Mirza den Weg zur Herrschaft über Bagdad frei machen will.
Auf ihrer abenteuerlichen Reise durch die Wüste begegnen sie Geier, Kamel, Erdmännchen und Löwe. Der Kalif  entwickelt sich zum Tierschützer.
Die als Eule verwandelte Prinzessin Lusa verbündet sich mit ihnen, und gemeinsam gelingt es den dreien, Kaschnurs Macht zu brechen. Durch das Zauberwort Mutabor erlangen sie ihre menschliche Gestalt wieder. Chassid und Lusa heiraten und setzen sich künftig  für die Rechte der Tiere ein.
Eintritt: Kinder € 6 / Erwachsene € 10, nur Tageskasse

_______________
Für den ausführlichen Flyer bitte hier klicken: >>> Seite1           >>> Seite 2

Wer sich für das Junge Theater begeistern möchte und Kontakt sucht: 

Angela Deininger-Schrader,
Tel. 04532-2768255, mobil: 0170-3686125, e-mail: angela.deininger60@gmail.com  

 

  Mutaborensemble webPlakat MutaborV43 web
  Esemble "Mutabor" 2017
  Go tterfunkEnsemble1GoetterfunkPoster web
Ensemble "Götterfunk" 2017

GruppenfotoKonrallis web  PhotoKonrallismitKatze web  Poster Konralli 2
"Die 5 Konrallis", Kinderstück 2016

ve Youngstar JungesTheaterMarstall web  YS AS Nov14 web2  young Star Poster web
"Youngstar", Jugendstück 2015   Fotos: Angela Deininger-Schrader und Angela Schöttler

Theatergruppe 4 web  Sommernachtstraum web
"Mittsommernachtstraum"  2014 Foto: Jan Meifarth   

jungestheater2013  Poster Jonas web
"Jonas in der Wüste"  2013   Foto: J.P. Meier

Bilder Mordsspass Mobbing.jpg web  Mordspass web
"Mordsspaß Mobbing", 2011

Plakat2 web  Angela Presse Marstall 2014  
                                               Angela Deininger Schrader 

Das junge Theater Marstall und Junge Schauspielschule Marstall wurde 2008 unter der Leitung von Angela Deininger-Schrader ins Leben gerufen.

Bisherige Aufführungen:
"Die 5 Konrallis", Eine Handvoll ausgedienter Glücksbringer beginnen ein neues Leben als lustiger Wanderzirkus; Kinderstück 2016.
„Youngstar". Hier dreht sich alles um die Konkurrenz einer großen Musical Casting-Show, 2015.
„Ein Mittsommernachtstraum“ von William Shakespeare in einer jungen Bearbeitung mit Musik von Michael Assies, 2014.
„Jonas in der Wüste“, ein clowneskes Stück von Andreas Schmidt, 2013.
„Mordsspaß Mobbing“ in einer Bearbeitung von „Diktatur im Klassenzimmer“ von Jan Rüdiger, 2011.
„Wer mit Wem oder Gefährliche Liebschaften“ von Cristina Gottfridsson,. Das Thema: Liebe vor dem ersten Kuss, 2010.
„Big Mouth & Ugly Girl“ von Joyce Carol Oats, in der Bearbeitung von Paula Bettina Mader, 2009.
"Götterfunk" Februar 2018.

Kulturzentrum Marstall am Schloss e.V. - Lübecker Straße 8 - 22926 Ahrensburg - Telefon: 04102 - 40002 - Mail: info@marstall-ahrensburg.de