Theater Marstall

< Mitmachen

Theater Marstall

Es war 2004, der Marstall noch nicht umgebaut und die Bedingungen durchaus provisorisch: da traf sich eine Handvoll Menschen, um Improvisationstheater unter der Leitung von Annelen Middendorf auszuprobieren. Aus Spaß wurde rasch ernst und ein erstes Stück wurde in Angriff genommen: „Nora“ von Elfriede Jelinek. Und nach einigen ersten erfolgreichen Gehversuchen wuchs die „Truppe“ erwachsener SchauspielerInnen auf mittlerweile rund 20 interessierte und engagierte Mitwirkende an. Seit 2008 werden neben den jährlichen Produktionen auch andere Formate gepflegt: Lesebühnen, in denen unbekannte Texte halbszenisch aufgeführt werden, literarische Formate, Impros, Hörtheater und vieles mehr. Von Shakespeare bis Horvath reichte das Spektrum aufgeführter Stücke, darunter auch so unbekannte wie der „Kolumbus“ von Tucholsky oder die höchst unterhaltsame Konversationskomödie „Bunbury“ von Wilde.


Politisch Bewegendes war bei „Antigone“ zu sehen, Albernes bei der Uraufführung von „Scandalabra“ und nun stehen Projekte ins Haus, die den Horizont nochmals erweitern werden: eine eigene Fassung der „Bettleroper“ soll im Jubiläumsjahr 2019 realisiert werden.

Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stand das Marstall Theater vor allem mit seiner vor stets ausverkauftem Haus gespielten Produktion „Die Grafen lassen bitten“, die zur 700 Jahr Feier Ahrensburgs herauskam und Geschichte einmal anders erzählte.
Die Theatergruppe hat noch viel vor! Und ist für Männer und Frauen offen, die Lust haben, sich in den verschiedenen Feldern der Theaterkunst zu erproben. Unter der Leitung von Armin Diedrichsen und Denis Strobel, der seit einigen Jahren mit eigenen Inszenierungen dazu gekommen ist, finden die Proben immer montags um 19.30 Uhr statt.

Seien Sie herzlich eingeladen – ob als SpielerIn oder Publikum: Hauptsache dabei!

 

Kontakt: Armin Diedrichsen
Telefon: 04102 40002

01
02
03
04
05