Kaddisch

Noch mehr Kultur Filmklub

Filmklub: Kaddisch für einen Freund

Ali soll als Mutprobe in die Wohnung seines jüdisch-russischen Nachbarn Alexander Zamskoy einbrechen. Die Jugendlichen folgen Ali und verwüsten im Exzess die Wohnung des alten Mannes. Doch nur Ali wird von dem vorzeitig zurückkehrenden Alexander erkannt und bei der Polizei angezeigt. Um einer Verurteilung und der damit verbundenen Abschiebung zu entgehen, bleibt ihm nur eine einzige Chance...das Kaddisch ist eines der bekanntesten und wichtigsten Gebete im Judentum. Ursprünglich zur Heiligung des göttlichen Namens gesprochen, ist es über Generationen zum Gebet geworden, das in Erinnerung an fortgegangene Seelen gesagt wird. Es wird nach dem Tod vom nächsten männlichen Angehörigen gesprochen.

www.kaddischfüreinenfreund-derfilm.de

Ein unaufdringlicher, leise erzählter Film, dessen Versöhnungsbotschaft den Zuschauer umso nachhaltiger berührt.“ (Cinema)

 

Weitere Termine

26.03.
Dienstag
20:00 Uhr
Remise
Eintritt: frei
Tati

Noch mehr Kultur

Filmklub spezial: Tatis Schützenfest

Schützenfest in einem französischen Provinznest: Lampions, Karussels, Wurfbudenglück - die Attraktion aber ist ein Kinozelt. Und da muss man doch gewesen sein...

12.06.
Mittwoch
19:30 Uhr
Remise
Eintritt: frei
Comedian Harmonists

Noch mehr Kultur

Filmklub extra: Comedian Harmonists

Der arbeitslose Arrangeur Harry Frommermann sucht 1927 per Zeitungsannonce Sänger, um ein Gesangsensemble nach Vorbild der US-Barbershop-Gruppe The Revellers zusammenzustellen. Der Beginn einer Legende…Joseph Vilsmaier zeichnete in seinem Film von 1997 die Charaktere der Comedian Harmonists außerordentlich präzise nach. Ihm ist ein sehr unterhaltsamer Film gelungen, der nicht vor Problembewältigung trieft und doch die Tragödie einzelner Künstler vor dem Hintergrund der Tragödie eines ganzen Volkes ungeschönt und deutlich zum Ausdruck bringt.

26.06.
Mittwoch
20:00 Uhr
Remise
Eintritt: frei
Der Fischer und seine Frau

Noch mehr Kultur

Der Filmklub: Der Fischer und seine Frau

Doris Dörrie hat eine moderne Komödie aus dem alten Märchen um Wünsche, Ansprüche und Träume gemacht – in den Hauptrollen die fabelhaften Alexandra Maria Lara und Christian Ulmen. Ein Sommermärchen mit Wohlfühlgarantie!

21.08.
Mittwoch
19:30 Uhr
Reithalle
Eintritt: frei
Eine Geschichte von Liebe und Finsternis

Noch mehr Kultur

Filmklub extra: Eine Geschichte von Liebe und Finsternis

Der israelische Film von Oscar-Preisträgerin Natalie Portman aus dem Jahr 2015 basiert auf dem gleichnamigen autobiographischen Roman von Amos Oz. Er spielt in der Zeit des
britischen Mandats in Palästina und der ersten Jahre des Staates Israel. Im Zentrum des Films steht die Beziehung von Amos zu seiner Mutter.

Weitere Termine