EnsembleBoatpeople

Theater und Kabarett

Junges Theater: "Die ersten Boatpeople" (Premiere)

John kommt aus Afrika. Irgendwoher. Er hat es geschafft, mit anderen  Afrikanern auf einem Boot nach Europa zu fliehen. Ihn bewegt die Frage, wie es geschehen konnte, dass sein Kontinent durch die Kolonialisierung so zerstört werden konnte. Auf den Spuren in die Vergangenheit begleiten wir zwei als Sklaven verkaufte Geschwister auf ihrem Lebensweg in einer Kolonie. Der Junge wird an einen weißen Großgrundbesitzer verkauft, dessen Tochter sich in ihn verliebt, eine unmögliche, unerfüllbare, gefährliche Liebe.  Das Mädchen kommt als Dienstmagd in die benachbarte Stadt und wird nach mehreren Schicksalsschlägen durch die Unterstützung einiger wohlgesinnter Weißen zur ersten freien schwarzen Lehrerin der Kolonie.
John muss erkennen, dass es zwischen der Zeit des Kolonialismus und der heutigen Zeit viele Parallelen gibt und sich die Strukturen der Unterdrückung ähneln.
Premiere: Samstag, 30.06.2018, 18 Uhr  Tageskasse: Erwachsene 10 € / Kinder 6 €
Weitere Vorstellungen: Sonntag, 01.07.2018, 16 Uhr, Schülervorstellung: Montag, 02.07.2018, 10 Uhr, Eintritt: 5 €
Foto: Sebastian Knorr Hamburger Abendblatt

Weitere Bilder

EnsembleBoatpeople
Plakat Boatpeople V10 D
Plakat Boatpeople V10 D