Bettina Russmann Quartett featuring Ken Norris

9 5 2020 Bettina Russmann 1

< Gesamtprogramm Musik

Bettina Russmann Quartett featuring Ken Norris

Bettina Russmann studierte in Berlin und Hilversum Saxophon und arbeitet seit 1998 als Freelancerin in Hamburg. Neben ihrem eigenen Quintett spielt sie in zahlreichen Ensembles und hatte z.B. mit der Downtown BigBand und der BigBand Blechschaden die Gelegenheit, mit verschiedenen Künstlern zusammen zu arbeiten, u.a. Georgie Fame, Lew Soloff, Joe Gallardo, Bobby Shew, Torsten Goods und Till Brönner. Ken Norris studierte Architektur in New York und lebte einige Jahre in Paris, wo er Musik studierte und kam 2001 nach Hamburg. Seit 2010 ist er Professor für Jazzgesang an der Hochschule für Musik und Theater. Expressive Stimme, untrüglicher Sinn für Klang – das macht den versierten Jazzvocalisten. Enno Dugnus  entwickelte schon an der Schule eine Leidenschaft für Jazz und brasilianische Musik, kein weiter Weg dann zum freiberuflichen Pianisten mit den unterschiedlichsten Jazzformationen und Auftritten auf diversen deutschen  und internationalen Jazzfestivals. Giorgi Kiknadze studierte Kontrabass an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und gilt als einer der facettenreichsten und virtuosesten Bassisten in Norddeutschland. Neben seiner Arbeit als Sideman hat er mit seinem eigenen Quartett in 2018 eine CD unter seinem Namen veröffentlicht. Heinz Lichius, gebürtiger Braunschweiger spielt seit dem elften Lebensjahr Schlagzeug. Als Sideman musizierte er unter anderem mit Michel Petrucciani, Joja Wendt, Philip Catherine, Herb Geller, Benny Bailey, Barry Finnerty, Spike Robinson oder Omar Sosa. Was für ein Quintett!

 

 

Weitere Termine

Weitere Termine