Der Filmklub: "Long walk home"

26 9 Long walk home

< Gesamtprogramm Noch mehr Kultur

Der Filmklub: "Long walk home"

Jigalong, Westaustralien, 1931. Molly, Daisy und Gracie sind Kinder von Aborigines-Frauen und weißen Männern. Sie leben mit ihren Müttern in der Nähe eines ehemaligen Depots, das Männer wie ihre Väter errichteten, um einen Rabbit Proof Fence zu bauen. Der hasensichere Zaun soll die Felder der Bauern im Osten von der Hasenplage im Westen schützen. Die Arbeiter sind längst weitergezogen. Weil sie „Mischlinge“ sind, hat die Regierung das Recht, solche Kinder von ihren Müttern zu trennen und in gefängnisartigen Erziehungslager zu Englisch sprechenden Hausangestellten und Arbeitern für die weiße Gesellschaft zu erziehen. Mr. Neville, der zuständige Aborigines-Abgeordnete, lässt sie ins weit entfernte Moore River bringen...

http://www.youtube.com/watch?v=vJzKCBEUwiM

Die Geschichte der drei Mädchen ist eine wahre Geschichte und basiert auf dem Buch von Doris Garimara, der Tochter der echten Molly Craig. Spannend und ergreifend!

 

Foto: West-Australian Filmfund

 

Weitere Termine

Weitere Termine